Schritt 2: Eine neue Website

Ein zweiter Schritt, den wir einleiten mussten, war die Neugestaltung der Website. Weil die Scheuring PM AG schon recht lange im Geschäft ist, hat die Firma auch seit Ende der 90-er Jahre eine eigene Website. Diese wurde damals bei einer externen Firma zur Programmierung in Auftrag gegeben. Nun, nach +/- 10 Jahren ist die Website definitiv veraltet. Der Code war extrem kompliziert, Änderungen am Inhalt konnten nur sehr mühsam vorgenommen werden, von neuen Menupunkten ganz zu schweigen, wir hätten dazu jedes Mal einen Auftrag an die Firma erteilen müssen.

Screenshot des Joomla-Backends der Scheuring Project Management AG Website

Screenshot des Joomla-Backends der Scheuring-Website

Aus diesen Gründen haben wir uns entschlossen, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Wir haben uns dazu für das Open-Source CMS Joomla entschieden. Dieses CMS eignet sich sehr gut, weil es dazu extrem viele Templates (vorgefertigte Looks) und Plugins für zusätzliche Funktionen gibt. Viele davon sind ebenfalls frei verfügbar. Das Gute daran ist ausserdem, dass man für die Installation dieser Plugins und Templates kein Experte sein muss, alles ist ziemlich selbsterklärend und falls man doch einmal ansteht, gibt es ein sehr aktives Forum, in dem einem geholfen wird.

Nun haben wir unsere Website als auf Joomla basierend neu aufgesetzt und sind mit dem CMS wirklich zufrieden. Das Ergebnis könnt Ihr euch unter http://www.scheuring.ch anschauen. Die Website ist zwar noch nicht fertig optimiert, der Look könnte noch einige Änderungen vertragen und auch der Bestellvorgang für unsere Software oder das PM-Buch sind noch verbesserungswürdig. Aber der Anfang ist nicht schlecht, finde ich🙂.

Natürlich ist es auch für ein grundsätzlich einfach zu handhabendes CMS wie Joomla kein Nachteil, wenn man wenigstens ein Bisschen etwas von den Programmiersprachen HTML und CSS versteht. Deshalb folgt als nächster Post Schritt 3: Weiterbildung light.
Add to Technorati FavoritesDiese Seite zu Mister Wong hinzufügenBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogverzeichnisBloggeramt.de

3 responses to this post.

  1. Joomla ist eine gute Wahl. Es braucht wenig Zeit sich einzuarbeiten. Kleine Textkorrekturen bekommt man auch ganz ohne HTML-Kenntnisse hin.

    Antworten

    • Posted by claudiawehrli on 9. Juli 2009 at 23:34

      Ja, das ist wirklich ein grosser Vorteil bei Joomla. Wir sind auf jeden Fall sehr zufrieden damit bisher und auch Mitarbeiter, die sich gar nicht mit HTML auskennen editieren jetzt Beiträge ohne Probleme, wofür wir bei der alten Website immer Stunden gebraucht haben.

      Antworten

  2. […] Literatur und Tools… « Schritt 2: Eine neue Website […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: