Schritt 3: Weiterbildung light für angehende Webdesigner

So, nachdem wir also unser Mailingprogramm und unsere Website neu aufgesetzt hatten, musste natürlich am Webauftritt trotzdem noch so einiges gemacht werden. Zwar haben wir einen Mitarbeiter, der sich mit Webdesign auskennt und der die Gestaltung der Website übernommen hat. Trotzdem kann es nie verkehrt sein, wenn auch ich mich in die Thematik etwas einlese, man kann nie genug wissen!

Also habe ich mir einige Bücher zum Thema Website-Gestaltung, HTML/CSS-Programmierung und Website-Optimierung bestellt und zum Glück ein recht gutes Händchen bei der Auswahl gehabt. Es gibt extrem viele Bücher rund um Webdesign und Online-Marketing, deshalb schadet es sicherlich nicht, wenn man sich zuerst im Laden etwas einliest, bevor man sich für ein Buch entscheidet, das einem zusagt.

Alle Bücher, die ich verwendet habe, sind natürlich eher für Einsteiger geschrieben worden, bieten aber zum Teil trotzdem auch für alte Hasen den einen oder anderen Tipp.

Mein erstes Webdesign-Buch war Modernes Webdesign: Gestaltungsprinzipien, Webstandards, Praxis von Manuela Hoffmann. In diesem Buch werden sowohl die Grundlagen für die optische Gestaltung wie Typographie, Farblehre oder Anordnung von Elementen, wie auch Grundlagen von HTML und CSS behandelt. Ausserdem ist dem Buch eine CD-ROM mit diversen Voll- und Testversionen von nützlichen Programmen beigelegt.

Ausserdem kaufte ich mir Einführung in XHTML, CSS und Webdesign von Michael Jendryschik. Das Werk ist zwar nicht so gut als Bettlektüre geeignet, aber dafür sehr umfangreich und als Nachschlagewerk für eigene Projekte eine unverzichtbare Hilfe. Das Buch eignet sich nicht für Leute, die möglichst schnell und möglichst einfach eine Internetseite erstellen wollen, sondern für jene, die sich wirklich mit Webdesign beschäftigen wollen und denen es wichtig ist, dass das Projekt den Webstandards entspricht.

Ich will nicht behaupten, durch die Lektüre dieser Bücher sei ich nun Designprofi, aber immerhin helfen sie einem auf den richtigen Weg. Bis zur funktionstüchtigen, professionellen Website ist es aber natürlich trotzdem noch ein ganzes Stück Arbeit. Übung macht den Meister, also übe ich fleissig weiter🙂. Eine Website zu haben alleine reicht natürlich nicht, deshalb das nächste Mal: Der Kampf mit der Suchmaschine.

Add to Technorati FavoritesDiese Seite zu Mister Wong hinzufügenBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogverzeichnisBloggeramt.de

One response to this post.

  1. Hallo,

    was für ein tolles Blog! Tolle Idee alles aufzuschreiben. Sicher wird sich der ein oder andere an den selben Herausforderungen wieder finden😉

    Wenn Du was zur Suchmaschine suchst, hierzu gibt es auch Lern-DVDs z.B. von Video2Brain. Hat mir zumindest einen super Überblick verschafft und die Wissensvermittlung geht schneller voran als bei einem Buch.

    Weiterhin viel Erfolg!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: