An alle Leser – Dankeschön!

Nur ein ganz kurzer Post für’s Wochenende: Vielen herzlichen Dank an alle, die hier ab und zu oder auch regelmässig mitlesen! Als ich das Projekt angefangen habe, rechnete ich damit, dass meine Artikel in der riesigen Blogophäre unter Umständen von gar niemandem gelesen werden, deshalb freue ich mich wie ein kleines Kind über jeden einzelnen Besucher! Vielen Dank auch an alle, die mir aufbauende Kommentare und/oder hilfreiche Tipps hinterlassen, auch darüber freue ich mich sehr :-). Ich hoffe, dass Euch mein Blog auch in Zukunft gefällt.

Allen ein schönes Wochenende und liebe Grüsse

Claudia 🙂

Werbeanzeigen

Ansprechende Broschüren sind anspruchsvoll

Die Produktbroschüre… ein nicht zu vernachlässigender Teil der Werbemittel in einem Unternehmen. Aber wie kann man sie ohne grosses Budget gut gestalten? Die Beste Lösung wäre natürlich, die Broschüre bei einem Grafiker in Auftrag zu geben und das Ergebnis dieser Zusammenarbeit dann auch professionell drucken zu lassen. Unser Werbeetat reicht leider zur Zeit für keins von beiden, also musste ich selbst Hand anlegen. Und mein erster Versuch war, zugegebenermassen, grauenhaft. Für ganz abgehärtete (oder besonders schadenfrohe) Leser ist hier das .pdf-File meiner ersten Broschüre zu unserem Software-Tool zu sehen. Word ist sicherlich auch nicht die geeignetste Software um Broschüren und Flyer zu erstellen, aber um zu sehen, was wir NICHT wollen, war’s ganz ok ;-).

Beim zweiten Versuch sortierte ich zuerst einmal aus, welche Ideen und Textbausteine wir vielleicht weiterentwickeln oder sogar übernehmen können. Zum Vergleich findet Ihr hier den aktuellen Flyer als. pdf. Vor allem an der ersten Seite gefiel mir die Grundidee, den Leser direkt auf Probleme aufmerksam zu machen und dort abzuholen, nicht schlecht. Also habe ich versucht, das noch etwas knackiger zu formulieren. Zudem fand ich die alte Broschüre zu farbig, dadurch wirkte sie ziemlich unseriös. Auch das wurde behoben, weiss dominiert in der neuen Version. Vor einigen Wochen haben wir neue Fotos von unserem Team machen lassen, die habe ich dann auch gleich für unsere Broschüre verwendet. Ich finde, es gibt dem Prospekt eine persönliche Note und zeigt, dass wir alle hinter unserem Produkt stehen können. Die zweite Seite der Broschüre ist ok, aber bei Weitem nicht perfekt, also werde ich da noch weiter daran arbeiten.

Für diese zweite Variante habe ich einfachheitshalber den Microsoft Publisher verwendet. Sicher auch nicht das Tool erster Wahl für professionelle Grafiker, aber die Vorlagen sind vor allem für Leute, die von Grafik nicht viel Ahnung haben, doch recht brauchbar. Ich habe für die aktuelle Version der Broschüre einzig die Farbgebung der einzelnen Quadrate ab unser Firmenlogo angepasst. Was den Druck angeht, habe ich noch keine günstige und gute Lösung gefunden. Im Moment existiert die Broschüre nur als .pdf-File, aber eher früher als später müssen wir, zumindest in kleiner Auflage, die Broschüre drucken lassen. Einem (möglichen) Kunden etwas Handfestes mitgeben zu können macht sicherlich mehr Eindruck, als wenn man nur einen Link oder ein digitales File per E-Mail erhält.

Add to Technorati FavoritesDiese Seite zu Mister Wong hinzufügenBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogverzeichnisBloggeramt.de

Entdeckt im Internet 1

Ich habe soeben einen neuen Dienst entdeckt, mit dem man kostenlos Pressemeldungen veröffentlichen kann. Den Dienst erreicht man über http://www.pressestelle.ch und wir werden ihn mit Sicherheit ausprobieren. Über meine Erfahrungen damit berichte ich dann wieder hier.

Add to Technorati FavoritesDiese Seite zu Mister Wong hinzufügenBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogverzeichnisBloggeramt.de

Mary Poppins‘ Reisetasche oder: Wie positioniert man ein Produkt?

Nachdem nun unsere Website etwas besser auffindbar ist (wobei wir hier noch sehr viel Arbeit investieren müssen, aber dazu ein anderes Mal mehr), müssen wir an unserer Produktpräsentation arbeiten.  Im Moment möchten wir vor allem unser neues Software-Tool pushen, deshalb konzentriere ich mich hier mal darauf.

Die Schwierigkeit liegt unter anderem in der Positionierung. Kennt Ihr noch Mary Poppins, die in Ihrer unscheinbaren Reisetasche die unmöglichsten Dinge verstaut? Unser Tool ist irgendwie ähnlich. Die Software nennt sich hyperManager und ist eine Art Allzweckwaffe für den Arbeitsalltag. Die Software ist einerseits ein Datenbankprogramm, es ermöglicht zweitens die Verlinkung zusammengehöriger Dokumente und Internetlinks und drittens kann man damit HTML-Seiten erstellen oder Internetseiten direkt einbinden. Das Problem daran ist  genau die Vielseitigkeit, die eigentlich ein Vorteil sein sollte. Wie vermarktet man ein Produkt, das so viele Aspekte hat? Wie wirkt man dabei glaubwürdig und seriös statt wie einer der Verkäufer auf dem Teleshopping-Kanal?

Demo von hyperManager für Projektleiter

Demo von hyperManager für Projektleiter

Ein vielversprechender Ansatz ist eine zielgruppengerechte Ansprache. Es ist leichter, einen bestimmten, wichtigen Aspekt des Produktes zu betonen, wenn man weiss, an wen man sich damit richtet. Deshalb arbeiten wir an verschiedenen Demo-Umgebungen, die sich jeweils an eine bestimmte Gruppe wie Projektleiter oder CEOs richten. Im Fall der Projektleiter konzentriert sich die Demo auf Funktionen, die ein Projektleiter benutzt und die seine Arbeit erleichtern. Wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr euch unsere Demo anschauen.

Bei unseren Broschüren liegt die Sache etwas komplizierter. Die verschiedenen Demo-Umgebungen kosten uns nur die Zeit, die wir dafür brauchen, sie aufzubauen. Broschüren können wir mangels Budget jedoch nicht in 4 oder 5-facher Ausführung anfertigen lassen. Deshalb ist es hier umso wichtiger, dass wir uns genau überlegen, wozu die Broschüre dienen soll. Wir haben uns jetzt dazu entschlossen, nicht die Wirkungsbereiche der Software in den Vordergrund zu stellen, sondern einen der Vorteile, die der Nutzer von unserer Software hat.

Mehr zur Erstellung unserer Broschüre gibt’s beim nächsten Mal. Wenn jemand eine Anregung zu unserer Demo hat, freue ich mich auf eure Kommentare!

Add to Technorati FavoritesDiese Seite zu Mister Wong hinzufügenBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogverzeichnisBloggeramt.de

Blogparade zum Thema Preisgestaltung und -strategie

Logo zur Blogparade zu Preisstrategien von Telefonart

Blogparade "Preisstrategien" von Telefonart.de

Die Autoren des Telefonart-Blogs, Mike Lekies und Andrea Jülichs, rufen zur Blogparade zum Thema Preisgestaltung und -strategie auf! Die Parade findet vom 20.7. bis 17.8.09 statt und ich werde daran natürlich auch teilnehmen. Ich bin schon sehr gespannt auf meine erste Teilnahme an einer Blogparade und freue mich natürlich auch auf das Lesen der anderen Beiträge :-)! Wer Interesse hat, an der Blogparade teilzunehmen findet alle weiteren Infos auf dem Telefonart-Blog.

Immer am Ball: SEO-Blogs

Natürlich sind Bücher nicht der einzige und oft vor allem nicht der aktuellste Weg, sich weiterzubilden. Vor allem Blogs gibt es sehr viele zum Thema SEO. Hier möchte ich einige davon kurz vorstellen:

  • SEOkratie.de beschäftigt sich mit allen Themen rund um SEO, SEM (Search Engine Marketing), Affiliate Marketing und Online-Marketing generell.
  • SEO-united.de bietet neben dem Blog auch ein SEO-Tutorial sowie SEO-Tools an.
  • Auch die SEOnauten.de führen ebenfalls einen Blog über SEO, SEM und Guerilla-Marketing-Blog, sie konzentrieren sich allerdings eher auf News und weniger auf Tipps.
  • Ein englischsprachiges Blog zum Thema SEO findet ihr auf dailyseoblog.com mit vielen Tipps und Checklisten.
  • Ebenfalls in Englisch ist seomoz.com, ein Blog über die besten SEO-Ressourcen, News zum Linkaufbau und Tools.
  • Auch sehr aufschlussreich: Der Blog von Matt Cutts, dem obersten Antispammer von Google, nach der Lektüre ist man up-to-date was Google angeht.

Falls auch ihr noch einen nützlichen Blog zum Thema SEO kennt (oder ihn selbst führt), hinterlasst mir doch einen Kommentar! 🙂

Add to Technorati FavoritesDiese Seite zu Mister Wong hinzufügenBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogverzeichnisBloggeramt.de

Schritt 4: Der Kampf mit der Suchmaschine

Mit der neuen eigenen Website kommt natürlich auch das Bedürfnis, endlich im Netz gefunden zu werden. Denn einfach nur eine Website im Google-Index angemeldet zu haben reicht heute nirgends mehr hin. In der heutigen Flut von Websites muss man sich in langwieriger Kleinarbeit in den Rankings nach vorne kämpfen. Doch das ist leichter gesagt als getan, vor allem, wenn man von SEO (Search Engine Optimization, auf Deutsch Suchmaschinenoptimierung) nicht wirklich Ahnung hat.

Als Erstes bin ich also (mal wieder) in den Buchladen gegangen um mir die nötige Fachliteratur zu besorgen. Mein erstes Fundstück auf diesem Gebiet war Mario Fischers „Website Boosting 2.0„, ein locker-leicht geschriebenes Buch, das einen mit vielen guten Adressen, Tipps und Anregungen in die Welt der Websiteoptimierung einführt. Herr Fischer behandelt nicht nur SEO im engeren Sinn, sondern geht auch auf Website-Usability und (eher kurz) auf Online-Marketing. Mehr dazu auch auf meiner Literatur und Tools-Seite.

Wir haben also begonnen, unsere Website suchmaschinenfreundlicher zu gestalten. Zum Glück ist unsere Domain schon recht lange registriert, das bringt uns laut verschiedenen Experten bei Google immerhin schon einen „Vertrauensbonus“. Das Erste, was mir nach der Lektüre des Buches auffiel war der Seitentitel unserer Startseite. Da stand nicht etwa „Scheuring Project Management AG“ und unser Slogan, sondern „Willkommen auf der Startseite“. Auweia, grosser Fehler, zum Glück aber schnell korrigiert. Dasselbe dann auf jeder Unterseite. Wenn ich das früher gewusst hätte, hätte ich mir eine Menge Arbeit leichter machen können, deshalb hier gleich ein Tipp an alle Unerfahrenen, die mit Joomla arbeiten: tragt Eure Seitentitel gleich beim Erstellen eines Menupunktes unter „Parameter – System“ ein.  Google findet  immer noch über 16 Mio. Treffer (Stand 13.7.09) unter dem Suchbegriff „Herzlich Willkommen“, nur wer sucht schon danach? Natürlich ist die Arbeit nur mit dem Eintragen der Seitentitel noch lange nicht getan, deshalb beim nächsten Mal: SEO-Blogs. Wenn Ihr zu diesem Thema gleich noch einen Tipp habt, hinterlasst mir doch einen Kommentar, ich würde mich freuen :-).

Add to Technorati FavoritesDiese Seite zu Mister Wong hinzufügenBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogverzeichnisBloggeramt.de